Artikelformat

Übernahme durch Guerilla Griller

[Trigami-Review]

Mein erster Whopper ist jetzt nun knapp 15 Jahre her. War damals während meines USA Aufenthaltes in den Südstaaten. War damals schon begeistert von der Größe und des Geschmacks. Natürlich freute es mich daher dass der Burger Laden auch in Wien einen Standort eröffnet. Und nicht nur die Burger schmecken mir besser, ich finde Burger King macht auch die bessere Werbung. Auf mehrere Arten drehen sie das Werberat und nutzen da auch alle Kanäle. Ein gutes Beispiel wie man mit Web 2.0 zu mehr Kunden kommt. Auf der Mancademy Seite kann man Videos hochladen die einem selbst beim Grillen zeigen und ein paar brauchbare Tipps fürs Grillen daheim mitnehmen. Auf der Alpha-Griller Seite wird der Grillmeister des Jahres gesucht. Und eine weitere Aktion läuft derzeit unter dem Namen Grillalarm unter grillalarm.at. Sogenannte Guerilla Griller stürmen unterschiedliche Burger King Filialen und geben 30 Minuten lang “Whopper for free” an alle Kunden aus. Burger King ist auch auf Facebook und Twitter vertreten und es sind auch ein paar gelungene Videos online verfügbar.

Nach der Übernahme der Radiosender besetzten die Guerilla Griller am 5.10. 2009 für eine halbe Stunde das erste BURGER KING-Restaurant in Wien. In Folge wurden/werden bis zum 16.10.  weitere 13 Restaurants in ganz Österreich gestürmt. In folgenden Städten fanden/finden in ausgewählten Restaurants Stürmungen statt: Wien, Kapfenberg, Wels, Seiersberg, Salzburg, Innsbruck und Schwechat, Wr. Neustadt, Linz, Wals, Oed

Und so sind die “Besetzungen” abgelaufen:

In Begleitung des jeweiligen Radiosenders des Landes fahren die Guerilla Griller mit ihrem gebrandeten Autos vor das jeweilige Restaurant und kündigen sich dabei lautstark an. Im Restaurant werden als Erstes die Angestellten gezwungen „Guerilla Griller“-T-Shirts anzuziehen. Die Technik wird aufgebaut, ein Transparent „WHOPPER for free“ über dem Menü-Board angebracht und der Restaurantleiter vor die Tür gesetzt. Währenddessen werden die Gäste von den Guerilla Griller in Stimmung gebracht und mit WHOPPERN for free versorgt.

Alles in allem eine sehr gelungene Aktion, auch wenn man sich an der Grenze zum Lächerlichen bewegt. Schade finde ich nur dass der Trigami/Blogger Kanal erst im Nachhinein “beauftragt” wurde. Sollte man vielleicht das nächste mal im Vorhinein machen. Zuletzt noch ein paar Bilder der Aktionen.


1 Kommentar

Hinterlasse eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.