Artikelformat

Weihnachtsmärkte

Ja die Weihnachtsmärkte, oder Christkindlmärkte, sperren wieder auf. Die Zeit des Puschtrinkens ist wieder da. Die Frage ist nur, auf welchen der zahlreichen Märkte soll man gehen? Mein persönlicher Favorit war eigentlich immer der am Rathaus Platz. Aber leider mussten immer mehr „schöne“ Standln irgendwelchen Fress-, Sauf- oder Ramschstandln den Platz frei räumen. Es gibt kaum noch Stände mit schönem Holzspielzeug, Krippenfiguren oder Ähnlichem. Z.b. was hat ein Fußball Artikel Stand auf einem Weihnachtsmarkt verloren?

Also auf welchen soll man gehen? Eine nette Zusammenfassung gibts bei „Gebrauchsanleitung, Wien„. Ich werde da mal einige testen und dann hier darüber berichten.

6 Kommentare

  1. Natürlich ist Berlin nicht für seinen Weihnachtsmarkt bekannt… Und das sollte auch so bleiben. Denn genauso wie du es in deinem Beitrag schilderst, sieht es hier aus! Der einizge Weihnachtsmarkt, den man guten Gewissens empfehlen kann, ist der in der Nähe vom Lustgarten. Leider reicht mein Orientierungssinn nicht aus, um mir die Straße nochmal ins Gedächtnis zu rufen, aber wenn man dort in der Nähe ist, kann man ihn nicht verfehlen. Unbedingt besuchen!

    Antworten
  2. Spittelberg ist wirklich sehr schön. Ich finde auch die Mischung der verschiedenen Stände ist gut. Viel Kunsthandwerk und so ein Zeug.
    Welcher mir auch noch sehr gut gefällt ist der in Schönbrunn.

    Antworten
  3. Mein persönlicher Favorit ist der Weihnachtsmarkt am Spittelberg. Die engen Gassen versprühen eine gewisse, schwer nachmachbare, Atmosphäre… Der Markt im Alten AKH ist auch nicht schlecht. Rathausplatz habe ich immer gemieden, nachdem ich vor paar Jahren mal dort war…

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.