Artikelformat

Von Service Versprechen und gebrochenen Versprechen

Davon können Studenten in Österreich nur träumen. Auf der Uni Hohenheim, in Baden-Württemberg, gibt es nun 10 Service Versprechen. Möglich macht das alles Markus Voeth, Inhaber des Lehrstuhls für Marketing. Nachdem Motto, Student ist Kunde und Kunde ist König wird unter anderem versprochen, dass man innerhalb von 24h eine Antwort auf Emails erhält, oder dass Arbeiten (Klausuren) innerhalb von 4 Wochen korrigiert und retourniert werden. Ich finde bei solchen Versprechen kann man schon eher verstehen warum man Studiengebühren bezahlt.

Gerade jetzt, wo Studenten auf die Strasse gehen und gegen Gusenbauer und seine gebrochenen Wahlversprechen demonstrieren, sollte man sich als österreichischer Student und als österreichische Studentin vielleicht überlegen ob man nicht wo anders studieren sollte. Aber laut Herrn Gusenbauer, muss ja niemand Gebühren bezahlen. Man kann ja auch mal ein wenig Nachhilfe geben. So schwer kann das nicht sein, schliesslich macht er es ja vor. Ich finde es ist ein netter PR Gag, und nebenbei auch noch Rekrutierung eines neuen SPÖ-Nachwuchs, nachdem man die derzeitige Jugend vertreibt. Wer weiß, vielleicht wird sich die kleine Eva oder der kleine Fritz in 8 Jahren daran zurück erinnern, dass der nette Onkel Gusi ihr / ihm Nachhilfe gegeben hat.

Nun die Zeit wird zeigen wie sich die Situation entwickelt. Ich glaube immer noch daran, dass es auch bald im Studienwesen eine noch viel tiefere Kluft zwischen den Schichten geben wird. Jene die es sich leisten können auf eine private Uni zu gehen, und eben jener die Nachhilfe geben müssen dürfen.

Noch zu erwähnen sind ein paar nette Links für SPÖ Mitglieder

Hinterlasse eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.