Artikelformat

Traurig aber wahr

Metternich 2.0Helge hat, nach deutschem Vorbild, auch für Österreich eine Blogger-Aktion gegen den Überwachungsstaat ins Leben gerufen.

Um was es geht? Es geht darum dass die Exekutive sämtliche Daten,angefangen von Email bis hin zu Handy, OHNE richterlichen Beschluss einsehen will. Hinzu kommt dass es möglich sein soll, jedes Handy orten zu können. Und dies ebenfalls ohne Richter oder Mobilfunkbetreiber. Das ist doch eine Schweinerei. Daher haben auch Peter Pilz (Sicherheitssprecher der Grünen), Barbara Helige (Richterin) und Univ. Prof. Gerald Futschek (Präsident der österreichischen Computergesellschaft und stv. Studiendekan) mit zwei Kollegen der TU Wien eine Parlamentarische Petition ins Leben gerufen. Unterschreiben kann man hier.

Alles in allem gehört hier wirklich etwas gemacht, und aufgezeigt dass die Ideen und Entscheidungen der Politiker nicht in Ordnung sind. Meine Unterstützung habt ihr.

Aja die Kabarettisten Maschek haben auf dieses Problem auf Ihre Art und Weise aufmerksam gemacht.

1 Kommentar

Hinterlasse eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.