Artikelformat

Pagro

Kennen wahrscheinlich die meisten Österreicher sowieso, für alle anderen Pagro ist sollte ein Papierfachgeschäft sein mit Diskont Preisen. Ungezähmte Auswahl bei Papier, Büro und Schule heißt es auf deren Website. Mein heutiger Ausflug dahin zeigt jedoch, dem ist nicht so.

Nachdem ich endlich einen Parkplatz gefunden hatte, ging ich durch das Geschäft. Auf der Suche eigentlich nur nach stinknormalen College Blöcken. Nur was sehe ich? Nichts. Eine Hand voll glatter (nicht liniert oder kariert) College Blöcken, welche scheinbar niemand benötigt. Doch linierte oder karierte gab es keine.  Ich dachte mir, gut die Uni fängt diese Woche an, Schulstart war auch gerade erst, die haben sicher noch etwas im Lager. Also fragte ich die nette Verkäuferin, wo sie denn die Blöcke versteckt haben. Sie führte mich zielsicher zu einem Ständer, und zeigte mir die Blöcke. Nur waren es keine normalen Blöcke, sondern überteuerte Tokio Hotel Blöcke. Das konnte doch nicht ihr Ernst sein, aber es war scheinbar ihr voller Ernst. Verwundert ging ich zum nächsten Supermarkt, welcher zur gleichen Kette wie der vom shopblogger gehört, kaufte meine Blöcke und fuhr nach Hause.

Aber normal finde ich es trotzdem nicht.  Der Supermarkt um die Ecke hat mehr zu bieten, als ein Fachgeschäft?

2 Kommentare

  1. Kommt drauf an. So wie ich das seh gibt es einige Fachgeschäfte, die tatsächlich ein umfassendes Sortiment ihres "Faches" haben, und einige, die so ne Art Tankstellen-Geschäftsmodell betreiben: Bestimmte, in normalen Läden schwer erhältliche Spezialartikel anbieten und überteuerten Kleinkram, den die Kundschaft zusätzlich 
    zum Hauptartikel kauft.

    Antworten
  2. Naja mich stört vor allem, früher bin ich liebend gerne dort hin einkaufen gegangen. Breite Auswahl, gute Preise und gute Beratung. Leider ist von alle dem (vielleicht bis auf den Preis) nicht mehr viel übrig.

    Antworten

Hinterlasse eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.