Artikelformat

Walt Disney startet ein neues Social-Networking Projekt. Dieser MySpace Klone ist für Kinder bis 14 Jahre gedacht. Disney Xtrem Digital ist vorerst nur aus der USA erreichbar. Schade dass Robert schon wieder nach Hause fliegt, sonst hätte er sich das vielleicht einmal ansehen können.

Wie hat sich Disney das vorgestellt?

Nun die Eltern können sämtliche Aktivitäten ihrer Kinder überwachen. Außerdem wird eine Chat Möglichkeit geboten, die die Eltern jedoch erst erlauben müssen. Im Vordergrund steht jedoch der MySpace Gedanke. Die Kids können eigene Seiten erstellen und diese mit Disney Inhalten befüllen. Außerdem bekommen die Kinder für gewisse Aktivitäten Punkte, die dann weitere Inhalte wie virtuelle Aufkleber oder ähnliches freischalten.

Hätte ich Kinder wäre ich nicht begeistert von dieser „Errungenschaft“. Ich finde die Kinder sollten lieber reelle Kontakte knüpfen und pflegen. Wie seht ihr das? Einige von euch haben ja bereits Kinder.

http://derstandard.at/?url=/?id=2866275

4 Kommentare

  1. Du hast sicherlich Recht. Aber wie viele Kinder können so eine Erziehung denn schon genießen? Manche Eltern sind doch froh wenn die Kinder „amal gusch san und a ruar gebn“. Die Erfahrung hab ich, auch schon bei den kleinsten, leider schon häufig machen müssen.

    Wer weiß, in ein paar Jahren erzieht wahrscheinlich sowieso der Computer deine Kinder.

    Antworten
  2. Ich halte davon gar nichts. Außerdem haben es die Eltern selbst in der Hand (jedenfalls zu Hause) den Internetkonsum, bzw. die -nutzung ihrer Kinder zu reglementieren und zu überwachen. Ich für meinen Teil werde später versuchen meiner kleinen Tochter entsprechend als Scout zu Seite zu stehen und darauf zu achten welche Inhalte sie nach und nach nutzen kann / darf. So etwas nennt man auch Medienerziehung, bzw. -kompetenz. Eltern setzen sich leider heutzutage viel zu wenig mit solchen Angebote auseinander, bzw. lassen den Fernseher, die Konsole oder das Internet ihre Kinder erziehen… und nachher wird darum gezaudert wie schlimm doch heute alles sei. Siehe Killerspiele-Diskussion.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.