Artikelformat

Pfui zumindest wenn man die AGB genauer betrachtet, denn da kommt die neue Internetplattform coolaustria.com, nicht mehr so cool daher. Schade, und ich dachte aus dem Hause Österreich kommt auch mal ein neues Konzept, welches gut umgesetzt wird.

Coolaustria.com ist ein interaktiver Computer-Dienst, der […] derzeit kostenlos angeboten wird. MindTake New Media Consulting GmbH behält sich vor, jederzeit ein Entgelt zu verlangen

MindTake New Media Consulting GmbH behält sich das Recht vor, die Nutzungs- und Betriebsbedingungen jederzeit abzuändern. Auf die Änderung der Nutzungsbedingungen wird jeweils im Bereich „Meine Daten“ – aber ohne besondere Benachrichtigung – hingewiesen. Wenn Sie Coolaustria.com bei Kenntnis solcher Änderungen weiter nutzen, gilt dies als stillschweigende Anerkennung der geänderten Nutzungsbedingungen.

Also im Prinzip versteh ich das so, dass die MindTake New Media Consulting Gmbh (kurz „Die Macher“) die AGB jederzeit ändern können, und somit auch, ohne besondere Kennzeichnung, für den Dienst Geld zu verlangen.

Ein weiterer großer Minuspunkt der AGB ist sicherlich, dass man als Nutzer sämtliche Rechte an „Die Macher“ überträgt. Das kann es doch nicht sein oder? http://wissenbelastet.com/2007/05/13/coolaustriacom-ist-uncool/

Ein weiterer großer Minuspunkt ist sicherlich die englische Sprache. Sollte man so ein Projekt nicht in erster Linie auf Deutsch anbieten? Immerhin leben in Österreich Acht Millionen Menschen, die sich vielleicht auch kulturell interessiert sind. Und dann wären noch die Nachbarstaaten, die sicherlich auch Zielpublikum sind und ebenfalls (größtenteils) Deutsch sprechen. Erst wenn das Projekt angelaufen ist, sollte man sich um Übersetzungen kümmern. Japhy hat noch weitere Punkte aufgelistet, die ihm negativ aufgefallen sind. Helge ist da etwas positiver eingestellt und gibt dem Projekt noch eine Schonfrist. Nichts desto trotz, wenn ich könnte würde ich mir schon ein paar Dinge wünschen.

  • Deutscher Content
  • RSS Feeds
  • Permalinks (wäre auch aus der SEO Sicht nicht gerade das schlechteste)
  • Interessensgruppen in denen man sich austauschen kann
  • Entfernung des hässlichen Banners
  • Schriftgröße etwas vergrößern, bzw. Buttons anbieten die das erledigen
  • Anpassung der AGB (siehe u.a. oben)
  • FlickR Anbindung (gefunden bei helge)

Eine weitere Idee von mir, User die Inhalte (Fotos, Tipps, usw.) bereit stellen, sollten belohnt werden. Evt. durch verbilligte Eintrittspreise zu Veranstaltungen, oder günstigere Übernachtungsmöglichkeiten.

Habt ihr noch Ideen oder Wünsche? Ich ergänze diese Liste gerne. Vielleicht wird ja der eine oder andere Punkt wirklich umgesetzt bzw. zumindest überdacht. Und vielleicht wird das Projekt ja wirklich beim BarCamp vorgestellt.

6 Kommentare

  1. gestern lese ich im standard wie es in kasachstan zugeht. da haben sich die regierenden eine bank unter dennagel gerissen und jetzt streiten sie drum.
    heute lese ich im medianet, dass der autraggeber von coolaustria.com in der öw nun in seinem  eigenen unternehmen arbeitet: coolaustria.com. wow!! wo bitte kann ich mich auch anmelden, dass mir die öw meine firma finanziert.
    wie komme ich als steuerzahler dazu diesem [piep] seine firma zu finanzieren.

    Antworten
  2. Ich finde es ja schön das die Macher von Coolaustria.com Blogs lesen und da schnell antworten, eigenartig finde ich nur das sie auf Anfragen, die via dem Contact-Menüpunkt auf coolaustria.com an sie geschickt wurden seit 2 Tagen nicht antworten.

    Zeigt wohl wieder die Priorität, User von coolaustria.com dürfen brav ihren Content hergeben, reden tun wir mit ihnen aber nicht.

    MAX

    Antworten
  3. Hallo. Danke für das Feedback. Einige Punkte (wie z.b. RSS sind schon in der Umstzung, brauchen aber noch Zeit), auch wird es Foren usw. geben. AGBs werden auch angepasst werden.

    Gerne würden wir das Projekt bei BarCamp vorstellen, leider bin ich da im Ausland.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.