Artikelformat

Microsoft vs. Google

Google hat Google Earth, das weiß jeder. Doch heute habe ich auch das hier durch Zufall gefunden. Ich dachte man könne ja mal vergleichen, welches der beiden Services besser ist. Erster größter Untschied, Google Earth ist ein Desktop Programm und Live Search ist sowohl übers Internet abrufbar (Strassenkartenansicht) als auch zum Installieren (Geländekarten) gedacht. Google Earth funktioniert Browser unabhängig (ich habe es eigentlich nur mit Firefox getestet, gehe aber davon aus), Live Search hingegen funktioniert nur die Strassenkartenansicht mit dem Firefox. Für alles andere (3D, Gebietskarten, ..) benötigt man ein Plugin welches man installieren muss, und die setzt wieder rum Windows XP mit SP2 und MSIE 6 oder 7 voraus.

Als Wiener interessiert mich natürlich am meisten, wie genau der Plan von Wien ist.
Bei Live Search sind mir sofort ein paar witzige Dinge aufgefallen. Z.b. die Auersbergstrasse bzw. die Landesgerichtsstrasse die den 8. und den 1. Bezirk trennen nennt man im Volksmund auch 2er Linie. Und siehe da, bei Live Search heißt es fälschlicher Weise auch 2er Linie. Um gleich beim genannten Beispiel zu bleiben. Google interpretiert die Wichtigkeit absolut falsch. Die kleinsten Gassen (2 bis 4 Häuser) werden fetter dargestellt als die vorhin angesprochene (3-spurig in beide Richtungen befahrbare) 2er Linie. Die ist übrigens teilweise das Gegenstück zum Ring.

Google macht dies scheinbar häufiger. Strassen in denen hunderte Menschen wohnen werden einfach nicht beschriftet, dagegen kleine Gässchen, mit oft nur einem Haus werden dafür dick und fett beschriftet. Teilweise werden bei Google Earth auch Strassen mit einem breiten weißem (etwas durchsichtigen) Strich überlagert. Auch hier gibt es Fehler beim Überlagern. (Gassen werden wo anders angezeigt als sie in Wirklichkeit sind)

Abschliessend:
Strassenplan: Live Search hat hier eindeutig die Nase vorne. Gebietskarten: Google Earth, da es bei Live Search nicht mal detaillierte Karten für Wien gibt.
Menüführung und Ansicht: Hier hat Google Earth die Nase vorne, Drehen und Kippen alles kein Problem. Straßennamen anzeigen lassen, Restaurants, Unterkünfte und co. kann man beliebig ein- und ausblenden.
Wenn man also mal schnell nen Plan für eine Autoroute braucht dann würde ich auf alle Fälle Live Search empfehlen. Will man sich jedoch ansehen, wie groß die Terrasse des Nachbarn ist, oder ob der Nachbar einen Pool hat muss man aber zu Google Earth greifen.

Meine Kritikpunkte beziehen sich nur auf Wien, und auf die Gegebenheit dass ich mir kein Plug in installiert habe, da ich nicht mal SP2 habe und es daher gar nicht möglich wäre.

Video von YouTube dazu

Hinterlasse eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.