Artikelformat

Experiment Teil2 = Ende

Nun es kam dass was ich erwartet hatte. Die Suchanfragen stiegen enorm, und damit auch die Platzierung. Was es mir gebracht hat? Eigentlich nicht viel, außer eben die Erkenntnis dass man hier doch ein wenig manipulieren kann. Würde ich jeden Tag über die großen Projekte schreiben, so wie es andere teilweise machen, dann dürfte es kein Problem sein in die Top 200 der Blogs, oder noch weiter nach oben, zu gelangen.

Ergebnisse im Detail: ausgegangen von einer 4 stelligen Platzierung schaffte ich es immerhin auf Platz 448. Einige werden vielleicht lachen, aber für einen 1-Monate alten Blog ist dies glaub ich nicht schlecht. Nun ist die Platzierung wieder fast auf den Anfangswert gesunken. Ich will ja nicht dass behauptet wird dass ich durch solch unseriösen Methoden “bekannter” werde. Daher auch das seltene Auftreten der letzten Tage.
Was verraten uns die Details? Am besten funktionierte es aber mit youporn, denn sieht man sich die Top-Suchanfragen der letzten 30 Tage auf  blogscout an, ist alles klein bzw ziemlich klein, nur youporn.com nicht. Wonach scheinbar am 2. häufigsten gesucht wurde war mein Artikel “Nimm ein Sackerl für mein Gackerl” und erst dann kommt openbc/xing, studivz und co.

Dies liegt aber vermutlich daran dass ich mit dem Sackerl Beitrag bei Google ganz oben bin. Gibt man bei google z.b. “+sackerl +gackerl” ein stehe ich wirklich auf Platz 1, vorm Standard (große Österreichische Tageszeitung).

Hingegen bei den anderen Themen natürlich andere die Nase vorne haben. Macht man das gleiche z.b. mit “+xing +openbc” dann ist die erste “Nicht-Xing/openBC-Domain” natürlich Robert Basic. Hätte mich wirklich gewundert wenn es nicht er gewesen wäre.

Nun alles in allem finde ich war es trotzdem interessant, auch wenn es keine Überraschungen gibt.

Hinterlasse eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.